News & Termine

1. Vorbesprechung für den DJT 2018 in Elbergen
24.09.2017 - Diesen Sonntag um 11.00 Uhr war es soweit, das erste Vorgespräch für den Diözesanjungschützentag 2018 in Elbergen wurde geführt. Eine Abordnung des Diözesanvorstandes hat sich bei der St. Jakobus Schützenbruderschaft Elbergen über den aktuellen Planungsstand informiert.
37. Zeltlager der Jungschützen der St. Michael Schützenbruderschaft Saalhoff
11.09.2017 - Bereits zum 37. Mal machten sich die Jungschützen am 05.08.2017 mit 70 Kinder und Jugendliche auf dem Weg um drei Wochen gemeinsam viel zu erleben, Zeit miteinander zu verbringen, Freundschaften zu knüpfen und jede Menge Spaß zu haben.
Sommerlager Lamberti-Hansa
06.09.2017 - Die Augen der Kinder leuchteten vor Aufregung, als der Bus vor der Herz-Jesu-Kirche parkte. Der Abschied von den Eltern ging schnell und alle wollten die besten Plätze im Bus bekommen. Endlich ging es los ins Sommerlager!
Erfolgreiches Zeltlager der St. Antonius Schützenbruderschaft
15.08.2017 - Überfall schallt es laut über den Platz, wieder versucht es jemand den Wimpel des Zeltlagers zu stehlen. Doch auch dieses Mal hat die Nachtwache gut aufgepasst und kann die Überfäller einfangen und mit ordentlich Seife und Rasierschaum bestrafen.
Ergebnisse der Diözesanmeisterschaft
12.08.2017 - Besser spät als nie, nun können wir auch endlich die Ergebnisse der diesjährigen Diözesanmeisterschaft veröffentlichen.

Erfolgreiches Zeltlager der St. Antonius Schützenbruderschaft

15. August 2017; Stephan Heidemann

Überfall schallt es laut über den Platz, wieder versucht es jemand den Wimpel des Zeltlagers zu stehlen. Doch auch dieses Mal hat die Nachtwache gut aufgepasst und kann die Überfäller einfangen und mit ordentlich Seife und Rasierschaum bestrafen. Die Stimmung ist super im Zeltlager der St. Antonius Schützenbruderschaft, das in diesem Jahr in Schneverdingen in der Lüneburger Heide stattfindet. Trotz des mäßigen Wetters konnten die meisten Spiele wie geplant durchgeführt werden. So ging es mehrmals ins Gelände um beliebte Spiele wie Stratego, Mr. X oder Nachtpfeifer zu spielen.

Beim Heidelauf erledigten die Teilnehmer verschiedene Aufgaben und wuchsen als Gruppe näher zusammen. Als Belohnung zauberte das Küchenteam zum Mittag Currywurst, Pommes und Burger.

Im Abendprogramm gab es beliebte Shows wie 1,2 oder 3, Schlag den Betreuer und Herzblatt. Beim Casinoabend achteten die Securities darauf, dass auch alle die Spielregeln befolgen und schreckten auch nicht davor zurück, einzelne Falschspieler des Casinos zu verweisen. Auch Discoabende durften natürlich nicht fehlen und die Hits des Sommers schallen auch hier regelmäßig über den Platz und werden lautstark mitgesungen.

Da das Zeltlager in diesem Jahr zum 40. Mal stattfindet, bekamen alle Teilnehmer neben dem Lagershirt einen Turnbeutel mit dem Zeltlagerlogo geschenkt. Dieses Jubiläum wurde mit einem Überraschungstag gefeiert. Morgens standen Busse bereit und keiner wusste wo es hingehen sollte. Ziel war zunächst der Barfußpfad in Egestorf bevor es ins Schwimmbad nach Schneverdingen ging. Am Abend gab es eine Beachparty im Aufenthaltszelt.

Beim Lagerschützenfest ging es diesmal darum, einen Fuchs von der Stange zu holen. König wurde Deniz Becker der Malena Vagedes zur Königin erkor. Meret Völker und Lena Stapelbroek als Ehrendamen,  sowie die Ehrenherren Robin Stippel und Felix Baumgarten vervollständigen den Thron, der beim Bergfest ausgiebig gefeiert wurde. Antoninerkönig Sebastian Langener, der selbst als Betreuer im Zeltlager aktiv ist, hatte fürs Wochenende sogenannte Bubbleballs organisiert. Es handelt sich dabei um große Aufblasbare Kugeln in die man hineinschlüpfen kann und mit denen die Kinder ein Fußballturnier spielen konnten.

Bei der in Sommer und Winterspiele aufgeteilten Lagerolympiade konnten Emily Wille, Leander Lehnen, Lena Stapelbroek und Luca Thentie die Medaillen gewinnen.

Die Region wurde bei einem Stadtspiel in Schneverdingen und weiteren Ausflügen erkundet. So ging es zum Schwimmen ins Ronolulu Spaßbad nach Rotenburg und in die Therme nach Soltau. Eine weitere Tour führte die Teilnehmer einen Tag nach Hamburg. Nach der Besichtigung das Wachsfigurenkabinetts Panoptikum und einer Rundfahrt durch die Stadt bestand dort ausgiebig Zeit zum Shoppen in der Großstadt.

Höhepunkt des Zeltlagers war der  Besuch des nahe gelegenen Heide Park Soltau wo die zahlreichen spektakulären Achterbahnen und andere Attraktionen wie der höchste Freefalltower der Welt von den Teilnehmern ausgiebig genutzt wurden.

Mit dem heutigen Tag enden erlebnisreiche zwei Wochen und die Teilnehmer kehren mit einem weinendem Auge und voller Vorfreude auf das nächste Jahr zurück nach Coesfeld.

 

Zurück